?>

Traumhafte FKK-Strände in Deutschland

Die Tradition der Freikörperkultur in Deutschland ist lang. Schon 1898 entstand der erste FKK-Verein, einen regelrechten Boom in Ost- und Westdeutschland erlebte die Bewegung in den 1970er Jahren. Heute gibt es ausgewiesene FKK-Bereiche an fast allen Stränden der deutschen Nord- und Ostseeküste sowie an zahlreichen Seen, sodass Sie in Ihrem Ferienhausurlaub nicht aufs Nacktbaden verzichten müssen.  

Nacktbadestrände auf Sylt  

Auf Deutschlands größter Nordseeinsel wurde 1920 der erste offizielle FKK-Strand eingerichtet. Fünf Jahrzehnte später wurde Sylt zum Inbegriff für die FKK-Kultur in Deutschland. Die nordfriesische Insel ist bis heute für ihre Nacktbadestrände berühmt – entlang der 40 km langen Westküste ist jeder dritte Strandabschnitt FKK-Bereich. 

Bekanntester Sylter Nacktbadestrand ist der legendäre „Buhne 16“ in Kampen, der geschützt hinter einer Düne liegt und unter den weltweit schönsten FKK-Stränden auf Platz 2 rangiert. Der Name des Strandabschnittes geht auf die Buhnen zurück, nummerierte Stahlträger, die ins Meer verlegt wurden, um Sanderosionen zu verhindern. Das gleichnamige Strand-Bistro war einst Hotspot Prominenter. 

Wenn Ihr Ferienhaus im ruhigeren Norden der Insel liegt, finden Sie in List und rund um den Sylter Ellenbogen einen etwa 3 km langen FKK-Strand, der viel Raum für Ruhe und Entspannung bietet. Weiter südlich locken Westerland und Wenningstedt mit Nacktbadestränden, letzterer mit Zugang zur Strandsauna.  

FKK-Strände in Prerow auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst  

In der ehemaligen DDR war FKK ab 1956 offiziell erlaubt. In Prerow in Mecklenburg-Vorpommern entwickelte sich in jenen Jahren auf dem Zeltplatz in den Dünen ein Paradies für Nacktbader. Im Jahr 1988 gab es an der Ostseeküste der DDR 60 offizielle FKK-Strände. Nach der Wende ein Schock für die Badeurlauber aus dem Westen, die an den Stränden nur Nackedeis sahen und sich dabei gar nicht wohlfühlten. Alle Proteste halfen nichts, Nacktbaden blieb an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns üblich – nur sind die Strandabschnitte kleiner geworden und müssen als FKK-Strand ausgewiesen werden.

An den weißen Sandstränden Prerows, wo die Freikörperkultur der DDR in den 1950er Jahren ihren Anfang nahm, sind viele Strandabschnitte für Nacktbadende reserviert. Am Darßer Weststrand ist FKK sogar auf der gesamten Länge von 13 Kilometern erlaubt. Wenn Sie nackt baden möchten, liegen Sie mit einem Ferienhaus in Prerow richtig.  

Video: Prerow auf dem Darß/Ostsee

FKK-Strand im Ostseeheilbad Boltenhagen  

Das zweitälteste Seebad in Mecklenburg-Vorpommern liegt am Ende einer Bucht zwischen Lübeck und Wismar. Aufgrund der salzhaltigen Luft und der besonderen Luftreinheit entstanden in Boltenhagen zu DDR-Zeiten Betriebs-Ferienlager, Ferienheime und ein Kinderkurheim. FKK hatte an dem vier Kilometer langen weißen Sandstrand mit angrenzender Steilküste ohnehin Tradition. Heute befindet sich der ausgewiesene Nacktbadestrand zwischen Strandübergang 11 und 12, einen halben Kilometer von der Seebrücke entfernt. Wenn Sie an einer Allergie der Atemwege wie z.B. Heuschnupfen leiden, ist Boltenhagen der ideale Ferienort für Sie. Es gibt hier sogar spezielle Ferienhäuser und Ferienwohnungen für Allergiker.  

FKK Seen in Bayern  

Nicht nur an der Nord- und Ostsee gibt es Nacktbadestrände, sondern auch an Badeseen.

Am Chiemsee ist das FKK-Strandbad Schwögler am See das einzig ausgewiesene FKK-Gelände. Es liegt im Ort Übersee am Südufer des Chiemsees. Das Gelände verfügt über einen 800 Meter langen Sandstrand, parkähnliche Liegewiesen und sanitäre Anlagen. Ferienhäuser liegen ganz in der Nähe.

Am Kleinen Brombachsee im Fränkischen Seenland gibt es einen FKK-Sandstrand mit Liegewiese am nördlichen Ufer. Der See liegt weniger als eine Autostunde von Nürnberg entfernt. An den Osterseen in Iffeldorf südlich von München befinden sich am Ostufer des großen Ostersees sowie am Moorsee zwei Uferabschnitte zum Nacktbaden, und am nahe gelegenen Fohnsee gibt es einen offiziellen FKK-Strand.  

FKK Seen in Baden-Württemberg  

Am Hohwiesensee in der Gemeinde Ketsch im Rhein-Neckar-Kreis gibt es zwar keinen ausgewiesenen FKK-Strand, unter der Woche wird Nacktbaden jedoch geduldet.

Auch am Katzenbachstausee bei Zaberfeld nahe Stuttgart wird FKK geduldet – hier auch am Wochenende. Der Badesee ist von Schilf und Wald umgeben und verfügt über großzügige Liegewiesen. Der Epplesee in Rheinstetten im Schwarzwald, der wegen seiner guten Windverhältnisse auch Wassersportler anlockt, gilt als Baggersee-FKK-Paradies. Nacktbadern steht im Nordwesten des Sees eine ganze Uferseite zur Verfügung. Wenn Sie gerne nackt baden und einen Ferienhausurlaub im nördlichen Schwarzwald verbringen, machen Sie einen Ausflug zum See.  

Nacktbaden und FKK in Sachsen  

Da FKK in der früheren DDR Tradition hatte, gibt es in Sachsen unzählige Seen mit FKK-Stränden. So am Bärwalder See in der Oberlausitz, wo es einen ausgewiesenen FKK-Strand mit umfangreichem Sport- und Freizeitangebot gibt. Der See mit Sandstrand ist mit fast 1.300 Hektar Sachsens größter Binnensee. Der größte FKK-Strand Deutschlands an einem Binnengewässer liegt an der Talsperre Pöhl in Helmsgrün im Vogtlandkreis. Der Strand für Nacktbader ist mehrere Kilometer lang und beliebt bei allen Altersklassen.  

In Dresden liegt der Leubener Kiessee, an dem Nacktbader in der Überzahl sind und auf versteckten Sand- und Wiesenliegeplätzen dem Nichtstun frönen können. Am kleinen Galgenteich in Altenberg gibt es einen offiziell ausgewiesenen FKK-Bereich, und der Vogtlandsee in Auerbach, der mitten im Wald liegt, bietet versteckte Plätze zum Nacktbaden.

Es gibt in Sachsen über 500 Seen – garantiert liegt Ihr Ferienhaus in der Nähe eines Sees!    

Suchen Sie Ferienhäuser in Deutschland?

Ferienhäuser in ganz Deutschland mieten

Ferienhäuser in ganz Deutschland mieten

Ein Ferienhausurlaub im eigenen Land ist abwechslungs- und facettenreich. Im Norden locken die Nord- und Ostsee, im Landesinneren Mittelgebirge mit üppigen Wäldern, Nationalparks, romantische Fluss- und Seenlandschaften, und im Süden die Berge.

Ferienhäuser in Deutschland

Ferienhaus in Norddeutschland

Feinsandige Badestrände, Steilküsten, tiefblaue Seen und weite Heidelandschaften - Urlaub im Ferienhaus an der Nord- und Ostseeküste verspricht Erholung pur.

Ferienhaus in Norddeutschland

Ferienhaus in Mitteldeutschland

Naturwunder, spektakuläre Flusstäler und zahlreiche Rad- und Wanderwege - lassen Sie sich auf diese wunderbare Reise entführen und genießen mit allen Sinnen.

Ferienhaus in Mitteldeutschland

Ferienhaus in Süddeutschland

Vom Schwarzwald und Bodensee bis zu den bayerischen Alpen – Süddeutschland bietet tiefe Wälder, hohe Gipfel und klare Seen. Ihr Ferienhaus erwartet Sie!

Ferienhaus in Süddeutschland

Ferienhaus am Meer

Strände und Wattenmeer an der Nordsee, weiße Sandstrände an der Ostsee – im Norden Deutschlands erwartet Sie ein abwechslungsreicher Ferienhausurlaub am Meer.

Ferienhaus am Meer

Ferienhäuser am See

Lassen Sie den Stress und die Hektik des Alltags hinter sich! Verbringen Sie Ihren Urlaub in einem Ferienhaus am See. Das verspricht Ruhe und Erholung pur!

Ferienhäuser am See
Ferienhäuser mit Hund

Ferienhäuser mit Hund

Ferienhäuser mit Pool mieten

Ferienhäuser mit Pool mieten

Ferienhaus mit Sauna

Ferienhaus mit Sauna

Ferienhäuser mit Kamin

Ferienhäuser mit Kamin