Die spektakulärsten Schluchten in Deutschland

Über Jahrtausende hinweg haben sich in Deutschland zahlreiche Schluchten gebildet. Nicht nur in den Alpen, sondern auch in Mittelgebirgen wie dem Hunsrück, Schwarzwald, Harz oder dem Odenwald. In den Mittelgebirgsregionen liegen zahlreiche Ferienhäuser, und eine Wanderung zu der einen oder anderen Schlucht ist gar nicht so weit.  

Drachenschlucht im Thüringer Wald  

Das rauschende Wasser eines Bachs unter den Füßen, zu beiden Seiten grün bemooste hohe Felswände – die sagenumwobene Schlucht bei Eisenach ist ein unvergessliches Naturerlebnis. Benannt wurde sie nach dem heiligen Georg, dem Drachentöter. Der hat in den Wäldern Thüringens zwar keinen Drachen erlegt, ist jedoch der Stadtpatron Eisenachs. Die wildromantische Schlucht, die nur 200 Meter lang und an der engsten Stelle 68 Zentimeter breit ist, ist eines der außergewöhnlichsten Geo-Denkmäler Thüringens. Wenn Ihr Ferienhaus in der Nähe Eisenachs liegt, planen Sie unbedingt eine Wanderung zu der Drachenschlucht.  

Margarethenschlucht im Odenwald  

Die von Wasserfällen durchbrauste Schlucht ist eine der faszinierendsten des Neckartals. Sie liegt im Buntsandstein des Gickelbergs, etwa 1,5 Kilometer südöstlich von Neckargerach. Durch die Schlucht, in der ein Bach in Kaskaden und Wasserfällen einen Hangriss bei 130 Höhenmetern überwindet, führt ein drahtseilgesicherter Felssteig. Dieser ist zwar etwas unbequem, aber die faszinierenden Kaskaden entschädigen den mühsamen Aufstieg. Betreten Sie die Schlucht aber nur mit Trittsicherheit und festem Schuhwerk – die Wanderung ist kein Spaziergang. Bei einem Ferienhausurlaub im Odenwald werden Sie auf weitere Schluchten stoßen, wie z.B. die wildromantische Wolfsschlucht bei Zwingenberg.  

Ehrbachklamm im Hunsrück  

Die Klamm auf dem Fernwanderweg Saar-Hunsrück-Steig gilt als eine der schönsten, wildromantischsten Schluchten der deutschen Mittelgebirge. Sie liegt nördlich vom rheinland-pfälzischen Luftkurort Emmelshausen, wo der 19 km lange Ehrbach entspringt. Dieser hat über Jahrhunderte hinweg seinen Weg durch das Hunsrück-Gebirge gegraben und so die Ehrbachklamm geschaffen. Durch die Schlucht verläuft ein Pfad, der stellenweise direkt ins Gestein gehauen wurde, vorbei an steilen Felsen und über schmale Brücken führt.

Versäumen Sie die Wanderung keinesfalls, wenn Ihr Ferienhaus im Rhein-Mosel-Dreieck im Hunsrück liegt.  

Video: Expedition in die Heimat: Schluchtenwanderung in der Wutachschlucht im Südschwarzwald

Ritterschlucht in Sachsen  

Die wild bewachsene Schlucht im Zittauer Gebirge liegt auf dem Weg hinauf auf den Berg Oybin, wo sich die Ruinen der gleichnamigen Burg befinden. Allerdings kommen Sie nur dann in die Schlucht, wenn Sie den ausgeschilderten Hauptweg zur Burg nach der Bergkirche verlassen und stattdessen den steil abfallenden Hängen folgen. Dort finden Sie ein Labyrinth aus schmalen, imposanten Felsspalten. Viele Besucher verirren sich nicht dorthin, daher haben Sie die Aussicht fast für sich alleine. Wenn sich Ihr Ferienhaus im Zittauer Gebirge befindet, nehmen Sie nicht den direkten Weg zur Burg Oybin. Es lohnt sich!  

Die Schwedenlöcher in der Sächsischen Schweiz  

Den kuriosen Namen hat die Schlucht bei Rathen dem Dreißigjährigen Krieg zu verdanken. Als 1639 schwedische Truppen mordend durch Sachsen zogen, flüchteten die Rathener Bürger in die umliegenden Schluchten und versteckten sich in den Felslöchern. In Erinnerung daran erhielt die Schlucht, die zu jener Zeit Blanker Grund hieß, den Namen Schwedenlöcher.

Der Weg durch die Schwedenlöcher ist einer der beliebtesten Wanderwege in der Sächsischen Schweiz. Bringen Sie eine gute Kondition mit, wenn Sie die klammartige Schlucht bewältigen möchten, denn der Weg durch steile Felsengassen mit 800 Stufen und einem Höhenunterschied von 160 Metern ist ganz schön anstrengend. Ferienhäuser befinden sich ganz in der Nähe.  

Leutaschklamm in Oberbayern  

Ältester Pfad der Klamm im Grenzwald zwischen Bayern und Tirol in Mittenwald ist der Wasserfallsteig, der 200 Meter in die Klamm hineinführt und Besucher über reißende Wassermassen zu einem 23 m hohen Wasserfall führt. Der Klammgeistweg, der den längsten Trail durch die schmale Schlucht markiert, führt auf drei Kilometern durch die Gebirgswelt, vorbei an einer Geistergrotte und hin zu einer Panoramabrücke mit spektakulärem Ausblick.

Die Leutaschklamm ist auch als Leutascher Geisterklamm bekannt, denn einer ihrer Pfade ist der familienfreundliche Koboldpfad, wo an 40 Infopunkten Informationen zu Mythen, Flora, Fauna und Geologie vermittelt werden. Wenn Ihr Ferienhaus im Landkreis Garmisch-Partenkirchen liegt, machen Sie unbedingt einen Abstecher zur Leutaschklamm.  

Wutachschlucht im Schwarzwald  

Das abenteuerliche Wildflusstal im Hochschwarzwald gilt als Deutschlands größter Canyon. Die 60 bis 170 Meter tiefe Schlucht führt vorbei an zerklüfteten Tälern, Steilhängen, rauschenden Wasserfällen und romantischen Wildflüssen. Entdecken Sie die Schlucht in verschiedenen Etappen – für jede Kondition ist die richtige Tour dabei. Sie können über das Tourismusbüro Hochschwarzwald auch geführte Wandertouren buchen. Da sich die Schlucht auf 10.000 km2 erstreckt, liegt die eine oder andere Etappe sogar ganz in der Nähe Ihres Ferienhauses.  

Bodetal im Harz  

Die spektakuläre Schlucht zeigt den Harz von seiner wildesten Seite. Der 10 Kilometer lange, schluchtartige Talabschnitt der Bode liegt am nordöstlichen Rand des Harzes zwischen Treseburg und Thale. Steile Felsklippen ragen in die Höhe, urwüchsige Wälder mit knorrigen Wurzelpfaden wirken mystisch. Kein Wunder, gilt das Bodetal doch als Reich der Sagen und Mythen! Wandern Sie durch die geheimnisvolle Schlucht oder fahren Sie mit der Kabinenbahn „Harzbob“ durch den Sagenwald. Ein Ferienhausurlaub im Bodetal wird garantiert märchenhaft!  

Suchen Sie Ferienhäuser in Deutschland?

Ferienhäuser in ganz Deutschland mieten

Ferienhäuser in ganz Deutschland mieten

Ein Ferienhausurlaub im eigenen Land ist abwechslungs- und facettenreich. Im Norden locken die Nord- und Ostsee, im Landesinneren Mittelgebirge mit üppigen Wäldern, Nationalparks, romantische Fluss- und Seenlandschaften, und im Süden die Berge.

Ferienhäuser in Deutschland

Ferienhaus in Norddeutschland

Feinsandige Badestrände, Steilküsten, tiefblaue Seen und weite Heidelandschaften - Urlaub im Ferienhaus an der Nord- und Ostseeküste verspricht Erholung pur.

Ferienhaus in Norddeutschland

Ferienhaus in Mitteldeutschland

Naturwunder, spektakuläre Flusstäler und zahlreiche Rad- und Wanderwege - lassen Sie sich auf diese wunderbare Reise entführen und genießen mit allen Sinnen.

Ferienhaus in Mitteldeutschland

Ferienhaus in Süddeutschland

Vom Schwarzwald und Bodensee bis zu den bayerischen Alpen – Süddeutschland bietet tiefe Wälder, hohe Gipfel und klare Seen. Ihr Ferienhaus erwartet Sie!

Ferienhaus in Süddeutschland

Ferienhaus am Meer

Strände und Wattenmeer an der Nordsee, weiße Sandstrände an der Ostsee – im Norden Deutschlands erwartet Sie ein abwechslungsreicher Ferienhausurlaub am Meer.

Ferienhaus am Meer

Ferienhäuser am See

Lassen Sie den Stress und die Hektik des Alltags hinter sich! Verbringen Sie Ihren Urlaub in einem Ferienhaus am See. Das verspricht Ruhe und Erholung pur!

Ferienhäuser am See
Ferienhäuser mit Hund

Ferienhäuser mit Hund

Ferienhäuser mit Pool mieten

Ferienhäuser mit Pool mieten

Ferienhaus mit Sauna

Ferienhaus mit Sauna

Ferienhäuser mit Kamin

Ferienhäuser mit Kamin