Der Laacher See im Sommer – Wandern, Radfahren und Rudern

Der Urlaub gilt für viele Menschen als die schönste Zeit im Jahr. Im Sommer zieht es viele Touristen ans Meer oder an die Seen.

Im Bundesland Rheinland-Pfalz finden Interessierte eine besonders beliebte Destination: den Laacher See. Mitten in der Vulkaneifel gelegen, können sogar heute noch Vulkanaktivitäten in dem See beobachtet werden. Doch keine Sorge! Hierbei handelt es sich lediglich um vollkommen harmlose Ausgasungen.

Doch der Laacher See bietet noch mehr! Urlauber schätzen an ihm vor allem die natürliche Umgebung. Die Landschaft der Umgebung wurde schon in den 1930er Jahren unter Naturschutz gestellt.

Die folgende Auflistung soll zeigen, wie vielseitig die Möglichkeiten sind, die sich mit einem Urlaub am Laacher See verbinden lassen. Schnell wird klar: sowohl Actionliebhaber als auch Erholungssuchende kommen hier auf ihre Kosten.  

Wandern um den Laacher See 

Es gibt wenige Nationen, die das Wandern so sehr lieben wie die Deutschen. Der Laacher See und seine Umgebung bieten hier viele verschiedene Chancen, einen Tag aktiv in der Natur zu gestalten. Egal, ob kurze oder lange Strecke oder niedriger oder hoher Schwierigkeitsgrad: die Auswahl an Wanderwegen ist groß.

Wer keine Lust auf einen klassischen Wanderweg hat, kann sich auch für einen der Themenwanderpfade entscheiden. Je nach Pfad haben die Touristen die Möglichkeit, beispielsweise viele Höhlen und Schluchten zu besuchen oder einen anderen Fokus zu setzen.

Die sogenannten Geopfade bieten Historikern und Geschichtsbegeisterten ein zusätzliches Highlight. Neben römischen Grabanlagen können viele historische und kulturelle Denkmäler im Gebiet entdeckt werden.

Ein weiterer Vorteil: die Wege in der Region des Laacher Sees sind meist gut begehbar und für Anfänger geeignet. So ist die Natur für so gut wie jeden Interessenten zugänglich.  

Video: Aerials of Laacher See Volcano shot with drone

Radfahren – von „gemütlich“ bis Mountain Bike 

Die Möglichkeiten, die der Laacher See Radfahrern bietet, sind mindestens genauso umfangreich und individuell wie das bereits erwähnte Wanderangebot. Verschiedene Touren setzen unterschiedliche Highlights der Umgebung in Szene.

Besonders beliebt ist hierbei der Vulkanpark-Radweg. Er hilft den Touristen dabei, auf spannende Weise in die Naturgeschichte der Region einzutauchen.

Wer Lust auf ein wenig mehr Action hat, kann sich auch an den verschiedenen Mountainbike Routen ausprobieren. Hier geht es dann querfeldein durch die Natur. An den Strecken bieten dann auch zahlreiche Denkmäler die Möglichkeit, sich geschichts- und kulturtechnisch inspirieren zu lassen.

Dank zahlreicher Hinweisschilder finden sich in der Region auch Fahrer zurecht, die die Gegend noch nicht kennen.  

Ab auf’s Wasser! Rudern und Co. 

Da es sich beim Laacher See um ein Naturschutzgebiet handelt, dürfen auf ihm keine motorisierten Wasserfahrzeuge fahren. Tretboote und Ruderboote können jedoch problemlos vor Ort ausgeliehen werden.

Mit ihrer Hilfe kann der mehr als drei Quadratkilometer große See allein erkundet werden. Zeitdruck? Fehlanzeige! Wer möchte, legt wahlweise mitten auf dem See einfach eine Pause ein!

In der Nähe des Campingplatzes am See kann wahlweise auch mit dem eigenen Booten und Brettern gestartet werden.

Bei vielen Aktivitäten auf dem Wasser kommen auch Familien mit Kindern auf ihre Kosten.  

Natur pur! Ein Ausflug in die Vulkanregion mit vielen Facetten 

Egal, ob mit dem Rad oder zu Fuß: es lohnt sich stets, sich die verschiedenen Angebote der Vulkaneifel anzusehen und sich mit der Geschichte der Region auseinanderzusetzen.

Durch den Vulkan und seine Aktivitäten formierten sich im Laufe der Jahre einzigartige Naturelemente. Viele der Highlights befinden sich in einer etwas höheren Lage und bieten damit einen einmaligen Blick über die Natur. Zudem eignet sich das Areal rund um den Laacher See unter anderem auch hervorragend für alle, die sich auf der Suche nach einem Fotomotiv befinden.

Auch die verschiedenen Museen sind definitiv einen Besucht wert.

Hier lernt der Besucher viele Details über die Region und deren Geschichte. Schon die Römer hinterließen hier ihre Spuren. Ihr ehemaliger Tagebau kann ebenfalls besichtigt werden.  

Weitere Aktivitäten für Familien in der Übersicht 

Viele Eltern kennen das Problem: kaum sind die Koffer ausgepackt, stellt der Nachwuchs die berühmte Frage: „Was können wir machen?“.

Die Familienangebote rund um den Laacher See sind vor allem für Kinder ein besonderes Erlebnis. Spielend lernt der Nachwuchs die Region kennen und erlebt damit einen Mix aus Tourismus, Freizeit und Spaß.

Viele Ausflugsziele befassen sich hierbei mit dem Überthema „Vulkane“ und wirken daher besonders verlockend auf die kleinen Urlauber. So dürfte beispielsweise der Lavakeller alle Kinderaugen zum Strahlen bringen. Auch das Tuffsteinzentrum, eine besondere Freiluftausstellung, bietet viele verschiedene Möglichkeiten für die kleinen Besucher. Hier warten Spiel- und Minigolfplätze darauf, erkundet zu werden.

Zu guter Letzt bietet sich die Burg Olbrück an, um eine kleine Reise in die Vergangenheit anzutreten. Hier können die kleinen Besucher erkunden, wie die Ritter damals lebten.  

Kulinarische Highlights am Laacher See 

Was wäre ein Urlaub ohne gutes Essen? Auch im kulinarischen Bereich kann der Laacher See überzeugen.  

Gemütliche Dorfkneipen, rustikale Gasthäuser mit zünftigem Essen und internationale Köstlichkeiten – hier gibt es so gut wie alles, was das Herz begehrt. Ob es dann attraktiver erscheint, direkt am See zu essen oder stattdessen ein Restaurant in einer der Seitenstraßen auszuprobieren, ist sicherlich vom ganz persönlichen Geschmack abhängig.  

Für wen lohnt sich ein Urlaub am Laacher See? 

Trotz seiner Beliebtheit unter Touristen hat es der Laacher See geschafft, sich seinen ursprünglichen Charme zu erhalten. Egal, ob Singles, Paare oder Familien mit Kindern: hier dürfte sich jeder wohlfühlen.

Aufgrund einer Vielzahl an Freizeitangeboten ist es sinnvoll, sich im Vorfeld ein wenig mit den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu befassen.

So lässt sich die „schönste Zeit des Jahres“ oft noch etwas effektiver nutzen.       

Suchen Sie Ferienhäuser in Deutschland?

Ferienhäuser in ganz Deutschland mieten

Ferienhäuser in ganz Deutschland mieten

Ein Ferienhausurlaub im eigenen Land ist abwechslungs- und facettenreich. Im Norden locken die Nord- und Ostsee, im Landesinneren Mittelgebirge mit üppigen Wäldern, Nationalparks, romantische Fluss- und Seenlandschaften, und im Süden die Berge.

Ferienhäuser in Deutschland

Ferienhaus in Norddeutschland

Feinsandige Badestrände, Steilküsten, tiefblaue Seen und weite Heidelandschaften - Urlaub im Ferienhaus an der Nord- und Ostseeküste verspricht Erholung pur.

Ferienhaus in Norddeutschland

Ferienhaus in Mitteldeutschland

Naturwunder, spektakuläre Flusstäler und zahlreiche Rad- und Wanderwege - lassen Sie sich auf diese wunderbare Reise entführen und genießen mit allen Sinnen.

Ferienhaus in Mitteldeutschland

Ferienhaus in Süddeutschland

Vom Schwarzwald und Bodensee bis zu den bayerischen Alpen – Süddeutschland bietet tiefe Wälder, hohe Gipfel und klare Seen. Ihr Ferienhaus erwartet Sie!

Ferienhaus in Süddeutschland

Ferienhaus am Meer

Strände und Wattenmeer an der Nordsee, weiße Sandstrände an der Ostsee – im Norden Deutschlands erwartet Sie ein abwechslungsreicher Ferienhausurlaub am Meer.

Ferienhaus am Meer

Ferienhäuser am See

Lassen Sie den Stress und die Hektik des Alltags hinter sich! Verbringen Sie Ihren Urlaub in einem Ferienhaus am See. Das verspricht Ruhe und Erholung pur!

Ferienhäuser am See
Ferienhäuser mit Hund

Ferienhäuser mit Hund

Ferienhäuser mit Pool mieten

Ferienhäuser mit Pool mieten

Ferienhaus mit Sauna

Ferienhaus mit Sauna

Ferienhäuser mit Kamin

Ferienhäuser mit Kamin